AUMA - Ausstellungs- & Messeausschuss
der deutschen Wirtschaft e.V.

Angebote

Der AUMA ist der Verband der deutschen Messewirtschaft und vereint alle Kräfte, die als Partner den Messemarkt gestalten. 1907 gegründet, vertreten wir heute auf nationaler und auf internationaler Ebene die Interessen von 70 Mitgliedern. Darunter sind alle großen und mittleren Messegesellschaften und eine Reihe von Spezialveranstaltern sowie führende Verbände, die Aussteller, Serviceunternehmen und Besucher vertreten. Gemeinsam haben wir das Ziel, dass

  • Messen das Marketinginstrument Nr. 1 für die ausstellende und besuchende Wirtschaft sind,
  • der Messeplatz Deutschland mit seinen internationalen Veranstaltungen weltweit an der Spitze steht und
  • Messen deutscher Veranstalter im Ausland führend sind.
Als zentraler Branchenverband fördern wir den Informations- und Erfahrungsaustausch unter unseren Mitgliedern und koordinieren die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Wir betreiben Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für das Medium Messe und machen den Markt transparent. Wir informieren potentielle und aktuelle Austeller und Besucher von Messen, vergeben Forschungsprojekte und unterstützen Aus- und Weiterbildung in der Messewirtschaft. Wir machen uns besonders stark für den deutschen Mittelstand auf Messen im Ausland und für junge, innovative Unternehmen auf Messen im Inland. Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder gegenüber politischen und wirtschaftlichen Institutionen – national und international.

Die AUMA-Organisation
Gemäß der Satzung besteht der AUMA aus vier Organen: Mitgliederversammlung, Gesamtvorstand, vertretungsberechtigter Vorstand und Geschäftsführung mit ihren Geschäftsbereichen. Die AUMA-Arbeitskreise tragen zum Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern bei, geben Empfehlungen und bereiten Entscheidungen anderer Gremien vor.

Eventausstattung

Interessenvertretung
Die deutsche Messewirtschaft in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft positionieren – national und international

Der AUMA vertritt die Interessen der Messewirtschaft gegenüber der Legislative und Exekutive auf Bundes- und Länderebene sowie gegenüber der Europäischen Union. Themenschwerpunkte sind dabei die Förderung von Absatz und Export insbesondere der mittelständischen Wirtschaft und von Start-ups, aber auch Steuer-, Bau- und Arbeitsrecht sowie Nachhaltigkeit. Dazu stehen wir in regelmäßigem Kontakt zu den jeweiligen Bundesministerien. Als ständiger Gast nehmen wir auch an den Sitzungen der Bund-Länder-Ausschüsse Inlandsmessen und Auslandsmessen teil.

Wir sind Mitglied im Weltmesseverband UFI und pflegen Kontakte zu ausländischen und internationalen Messeorganisationen. Ebenso eng arbeiten wir mit anderen Organisationen der Messewirtschaft zusammen. Dazu zählen die Veranstalterorganisationen GDG, IDFA und FAMA. Außerdem arbeiten wir mit in Gremien von Dachorganisationen der deutschen Wirtschaft. Bei allen Aktivitäten ist es unser Ziel, die Interessen von Ausstellern, Veranstaltern und Besuchern auszugleichen. (Positionen des AUMA)

Information und Beratung
Klare Entscheidungsgrundlagen schaffen – für Aussteller und Besucher

Wir informieren über Messen in Deutschland und im Ausland, über Termine, Angebote und Zahlen zu Ausstellern und Besuchern. In unserer viersprachigen Messedatenbank stehen aktuelle Daten und Fakten zu über 5.000 Veranstaltungen weltweit zur Verfügung. Sie machen es für Aussteller und Besucher aus aller Welt leichter, eine sichere Entscheidung zu treffen, wenn es um ihre Beteiligung an einer Messe geht.

Wir geben praktische Tipps für die Planung und für die Durchführung von Messebeteiligungen. Als Verband der deutschen Messewirtschaft stellen wir die Geschäftsführung der Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen (FKM).

Auslandsmesseaktivitäten
Die deutsche Wirtschaft beim Export unterstützen

Die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie für Ernährung und Landwirtschaft(BMEL) legen jedes Jahr Auslandsmesseprogramme auf. Wir vertreten und koordinieren beim Programm des BMWI die Interessen der deutschen Wirtschaft und unterstützen beide Ministerien bei der Umsetzung ihrer Programme. Von diesen Firmengemeinschaftsbeteiligungen profitieren besonders kleine und mittlere Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Darüber hinaus unterstützen wir unsere Mitglieder beim Marketing für ihre Auslandsmessen durch unseren jährlichen Messekalender German Trade Fair Quality Abroad und durch die AUMA-Messedatenbank.

Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Events
Messen made in Germany als effizientes Marketinginstrument positionieren

Für den Messeplatz Deutschland und für das Medium Messe betreiben wir Dachmarketing. Unser Messeterminkalender „Messen made in Germany“ für das Ausland erscheint in zwölf Sprachfassungen. Wir werben mit Anzeigen, Plakaten und Publikationen für die Vorteile von Messen als Kommunikationsinstrument von Unternehmen und bieten ihnen wertvolle Argumentationshilfen.

Wir informieren Medienverteter und berichten in Pressemitteilungen, Interviews und Newslettern über Themen wie Messewirtschaft, Lobbyarbeit, Messeforschung, messefachliche Bildung und Entwicklungen auf EU-Ebene. Eine Übersicht über diese Themen veröffentlichen wir jedes Jahr in der AUMA-Bilanz – Die Messewirtschaft.

Als Spitzenorganisation der Messewirtschaft laden wir jedes Jahr zu verschiedenen Veranstaltungen nach Berlin ein. So fördert der AUMA MesseTreff als zentrale Veranstaltung für die gesamte Branche den Dialog zwischen Messewirtschaft und Politik, Verbänden und Medien. Zusätzlich organisieren wir für unsere Mitglieder mehrmals im Jahr die AUMA-Fachforen zu aktuellen Themen und mit starkem Praxisbezug.

News

Downloads

In weiteren Kategorien

Bewertungen zu AUMA - Ausstellungs- & Messeausschuss der deutschen Wirtschaft e.V.

Erstelle jetzt die erste Bewertung!