fwd: Bundesvereinigung  Veranstaltungswirtschaft

fwd: Bundesvereinigung
Veranstaltungswirtschaft

Die starke Stimme für Kommunikation. Wir sind die Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft. fwd: ist die Kurzform des symbolstarken Namens Forward. Für die disziplinenübergreifende Vereinigung der gesamten deutschen Veranstaltungswirtschaft. Mit dem Ziel der politischen und gesellschaftlichen Interessenvertretung setzt sich fwd: für die Zukunftssicherheit dieser Schlüsselbranche ein. fwd: versteht sich als Neuerfindung des früheren, seit Jahrzehnten etablierten Querschnittverbandes FAMAB, in dem die vielfältigen Felder der Veranstaltungsbranche eine organisatorische und inhaltliche Heimat haben. fwd: will bewusst einen anderen Weg gehen. Wir wollen all das Gute einer stabilen, starken, etablierten Interessenvertretung, jedoch ohne starre Regeln, Beschränkungen und Hindernisse. fwd: – der Unverband der Veranstaltungswirtschaft.


Bilder 7


Kontaktdaten

  • (+49) 05242 94540
  • (+49) 05242 945410

Ansprechpartner

  • Jan Kalbfleisch  
  • (+49) 05242 945415

Angebote

Die Veranstaltungswirtschaft besteht aus vielen unterschiedlichen Menschen. Sie erscheint manchem auf den ersten Blick schwer greifbar – nach außen und innen. Unternehmenslandschaft, Akteure und Verbände spiegelten bislang diese Heterogenität und Fragmentierung wider. Zukünftig jedoch darf die Interessenvertretung nicht mehr zergliedert sein, sondern muss in ihrer Größe geeint sein. Nur so können übergreifende und politische Anliegen erreicht werden.

Wir haben gelernt: Die bisherige Aufspaltung hat es den Regierenden im Ausnahmezustand der Corona-Pandemie einfach gemacht, über unsere Interessen hinwegzusehen. Die Veranstaltungswirtschaft wurde vergessen, war die ignorierte Branche, die immer wieder vertröstet wurde. Fragmentiert konnte kein Gegenwind erzeugt werden. Das darf nie wieder passierten.

fwd: hat das Anliegen, die Veranstaltungswirtschaft über alle Disziplinen hinweg geeint zu vertreten: vom Soloselbstständigen bis zum internationalen Konzern. Die zentrale Stärke unserer Branche liegt nämlich gerade in den vielen unterschiedlichen Akteuren, Unternehmen und Kompetenzen. Dieses Potential nutzen wir für eine kraftvolle Interessenvertretung, für Einheit aus Vielfalt.


News

  • 21.10.2021

    Erstauswertung Auslastungsindex der Veranstaltungsbranche

    Bisher fehlen Unternehmen wichtige aktuelle Managementinformationen zum... mehr dazu...

  • 18.10.2021

    Bundeskonferenz Veranstaltungswirtschaft wird Plattform der Branchenakteure

    Mit der Corona-Pandemie hatte sich 2020 die wirtschaftliche Situation des... mehr dazu...

  • 06.09.2021

    Auslastungsindex für die Veranstaltungsbranche

    Bisher fehlen Unternehmen wichtige aktuelle Managementinformationen zum... mehr dazu...

weitere News

Artikel im Blog

  • 26.02.2021

    Digitale BrandEx Awardzeremonie am 3. März 2021: „Ein Abend unter Freunden“

    „Wir freuen uns unglaublich, uns alle wieder zusehen – auch, wenn es in diesem Jahr Pandemie-bedingt ein virtuelles Treffen ist!“…

    mehr dazu...

  • 12.02.2021

    Du bist nicht alleine – Die Vertretungen der Kultur-, Ausstellungs- und Eventbranche in Deutschland

    Zusammengestellt von Andreas Schäfer Die Auswirkungen der Coronakrise haben gezeigt, wie wichtig es für die Menschen in unserer Branche ist,…

    mehr dazu...

  • 09.06.2020

    Die richtige Richtung für Veranstaltungen – Events sind corona-konform möglich!

    Showcase: Events corona-konform – und ohne Maskenpflicht „First in, last out“ – das ist die bittere Wahrheit der Veranstaltungsbranche, wenn…

    mehr dazu...

weitere Artikel

Referenzen

Die Bundeskonferenz ist eine organisationsübergreifende Plattform. Hier vernetzt sich der sechstgrößte Wirtschaftszweig Deutschlands und erhebt seine Stimme, um die zentrale Branche, die Veranstaltungswirtschaft, sichtbarer zu machen. Alle Akteure finden sich hier zusammen – vom Soloselbstständigen über Technikdienstleister und Caterer bis hin zu großen Verbänden und Initiativen. Gemeinsam werden unsere Interessen gebündelt und unsere politischen Ideen, Forderungen und Ziele formuliert. Mit der Bundeskonferenz sichert sich die Veranstaltungswirtschaft langfristig ihre globale Wettbewerbsfähigkeit und schafft zukunftsfähige Arbeitsplätze. Denn unverschuldete Insolvenzen und Fachkräfteverluste, wie sie seit 2020 an der Tagesordnung stehen, können durch entschiedenes politisches Handeln verhindert werden. Und genau dafür ist die Bundeskonferenz zuständig. 

Mit der Versammlung der Veranstaltungswirtschaft in einer Bundeskonferenz wird die Stimme der Branche endlich deutlicher. Und damit hörbarer für die Politik und alle Akteure in unserem Wirtschaftszweig. Denn darin besteht der Anspruch dieser organisationsübergreifenden Plattform: den Interessen und Forderungen Gehör zu verschaffen – unabhängig von Verbandsmitgliedschaften. 


Besonderes

fwd: Nachhaltigkeits-Anspruch

Das Thema Nachhaltigkeit ist in der Kommunikationsbranche ein ernstzunehmender Faktor, der wirtschaftlich immer stärkere Bedeutung bekommt. Dabei geht es nicht nur um ökologische Aspekte, sondern auch um ökonomische und ethische Fragestellungen. 

Nachhaltigkeit hat mittlerweile einen hohen Stellenwert in der Live-Kommunikationsbranche. Aus einem nice-to-have ist längst ein must-have geworden. Das hat fwd: bereits erkannt: Gemeinsam mit der staatlich anerkannten Klimaschutzagentur CO₂OL und Branchenvertretern wurden die Zertifizierungen Sustainable Company und Sustainable Project entwickelt.


Aktuelle Events


Kategorien




Wir bedanken uns für den Besuch der Seite fwd: Bundesvereinigung Veranstaltungswirtschaft im Eventbranchenverzeichnis